Marc Bruckner (*1983) ist Musiker, Komponist und Tontechniker. Er hat viele Jahre im Kulturbereich im nördlichen österreichischen Raum gewirkt und sich als Multiinstrumentalist in unterschiedlichsten Musikstilen bewegt. Nach einem 9-monatigen Berlinaufenthalt lebt er seit 2015 in Wien. Seither legt er seine künstlerische Aufmerksamkeit auf die Vermengung von Klangcollagen und Popstrukturen mittels Looping und computergestützter Technik.

Marc Bruckner verwendet je nach Projekt eine MISCHUNG aus folgenden Instrumenten:

  • Klarinette, Querflöte, Saxophon
  • Mundharmonika, Melodika
  • Akkordeon, Klavier
  • Ukulele, Akustik- & E-Gitarre
  • Bassukulele, E-Bass, Kontrabass
  • Schlagzeug & Percussions

AKTUELL arbeitet Marc Bruckner in 3 Bandprojekten :

  • SFYA (Piano, Gitarre, Synth, Mundharmonika)
  • SQUARE WALTZ (Klarinette, Querflöte, Melodika, Ukulele, Percussion)
  • WIENER BLOND akkustik Trio (Kontrabass)

KONZERTREISEN fanden bisher in Österreich, Deutschland, Tschechien, Polen, Ungarn, Kroatien, Bosnien Herzegowina, Türkei, Iran, Israel/Palästina, USA & Kanada statt.

2018 Klanginstallation „für die Fisch“ im Rahmen des NÖ Viertelfestivals
2017 NASOM (new austrian sound of music) Teilnehmer mit der Band Square Waltz
2016 NASOM (new austrian sound of music) Teilnehmer mit der Band Square Waltz
2014 Klanginstallation in der Kunstfabrik Groß Siegharts im Rahmen des NÖ Viertelfestivals
2014 Projektleiter der Musikformation RAILROADTRACK, 5 MusikerINNen aus 4 Nationen
2012 Copart Preisträger (u.a. Joesi Prokopetz, Mike Supancic,…)
2011 Nachwuchpreisträger der Hanns-Seidel Stiftung (Bayern) mit die Steinbach
2010 Projektleiter der Musikformation MISCH MASCH Ensemble, 35 MusikerInnen

Marc Bruckner wirkte seit 2004 bei 28 CD PRODUKTIONEN mit – siehe Discographie